• it
  • en
  • fr
  • de

Unternehmen

_12A0398

Unsere Ressourcen im Dienst Ihrer Anforderungen.

Die Kundenzufriedenheit ist die beste Belohnung für unsere tägliche Arbeit.

Adriamed hat seine technischen und produktiven Fähigkeiten und die kontinuierliche strategische Entscheidung zur Innovation zu den Grundprinzipien gemacht, die es der Firma ermöglicht haben, auf dem Markt eine große Palette von Medizingeräten und Dienstleistungen für einen kritischen Prozess wie die Sterilisation mit Ethylenoxid anzubieten, um auch die anspruchsvollsten Kunden zufrieden zu stellen.

Erforschung und Entwicklung von spezifischen Anwendungen, Flexibilität, umfangreiche Produktpersonalisierung und ein Produktionsverfahren, das vom Rohstoff bis zur Sterilisation und zum After-Sales-Service reicht, stellen die Stärken von Adriamed dar.

Über die Zeit hat Adriamed die Leistungen der eigenen Produkte immer mehr erhöht und dabei die Einhaltungen der strengsten Vorschriften für Produkte im medizinischen Bereich sichergestellt.

Adriamed ist zertifiziert nach UNI EN ISO 9001:2015, EN ISO 13485:2016, UNI EN ISO 11135:2014, UNI EN ISO 11138-1:2017, UNI EN ISO 11138-2:2017

_12A0249

Eine lange Geschichte, die aus einer großen Leidenschaft hervorging.

Die Geschichte von Adriamed ging aus einer „großen Leidenschaft“ hervor, als sich 1990 Armando Di Florio, ein Unternehmer mit einer zwanzigjährigen Erfahrung im Bereich der Herstellung von medizinischen und chirurgischen Einweg-Kunststoffprodukten, zum Bau einer neuen Fabrik zur Herstellung von Medizinprodukten im Industriegebiet von Tocco Da Casauria in der Provinz Prescara entschloss.

Im Jahr 1999 erhält Adriamed vorzeitig die ersten Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9002 und DIN EN 46002 für die Herstellung von sterilen und nicht-sterilen Einweg-Medizinprodukten aus Kunststoff. Zudem erhält die Firma das erste wichtige CE-Zertifikat von IMQ für Infusions- und Transfusionsleitungen. In 20 Jahren Geschichte haben wir viele andere Produkte mit CE-Zertifikat auf dem italienischen und europäischen Markt eingeführt.

Im Jahr 2003 zertifiziert sich Adriamed nach der Norm ISO 9001:2000 (Vision 2000), die auch die Entwicklung im Bereich der Unternehmenszertifizierung umfasst.

Die Produktion, die zunächst in 2 Reinräumen erfolgte, wird auf 4 der Norm ISO 8 entsprechende Bereiche mit einer Gesamtfläche von rund 500 m2 kontaminationskontrollierter Umgebung aufgeteilt..

Im Jahr 2005 entstehen die Ethylenoxid-Sterilisationszentrale und das Firmenlabor für technische und mikrobiologische Kontrollen. Adriamed erhält auch die Zertifizierung für den Sterilisationsservice und für intern durchgeführte mikrobiologische Kontrollen.

Derzeit ist Armando Di Florio immer noch alleiniger Geschäftsführer der Firma und wird von einem kompetenten und einfühlsamen Mitarbeiterteam unterstützt, das an die Verwirklichung der gemeinsamen Ziele glaubt und in völliger Synergie zusammenarbeitet.

1990

Entstehung der neuen Fabrik

Armando Di Florio, ein Unternehmer mit einer zwanzigjährigen Branchenerfahrung, verwendet sich für den Bau der neuen Fabrik in Tocco Da Casauria in der Provinz Pescara.

1999

Das Jahr der ersten Zertifizierungen

Adriamed erhält die ersten Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9002 und DIN EN 46002 und das erste wichtige CE-Zertifikat von IMQ für Infusions- und Transfusionsleitungen.

2003

ISO 9001:2000

Adriamed zertifiziert sich nach der Norm ISO 9001:2000 (Vision 2000), die auch die Entwicklung im Bereich der Unternehmenszertifizierung umfasst.

2005

Die Sterilisationszentrale und das Firmenlabor

In diesem Jahr entstehen die Ethylenoxid-Sterilisationszentrale und das Firmenlabor für technische und mikrobiologische Kontrollen, Dienstleistungen, für die sich Adriamed zertifiziert